Augenarzt Dr. med. Michael Illert

Augenheilkunde

Member of The Leading Doctors since 2010

Kontakt
Hüttenstraße 6, 40215, Düsseldorf, Deutschland
Leading Doctors
Dr. med. Michael Illert
Qualitätsindikatoren 2015
Patienten
240
350
240
Doctor-Help Mittelwert 2015
Haftplicht Schäden in den letzten 3 jahren
keine
Allg. Info/ Leistungen
Spezialisiert auf LASIK und Linsenchirurgie
In unserem Laser-Zentrum haben wir uns auf ambulante Operationen, Cataract Operationen und Refraktive Excimer Laserchirurgie, wie LASIK, Fento-Lasik und PRK spezialisiert.
Medizinische Ausstattung
Excimer Laser
Die Femto-LASIK, auch „bladeless” LASIK genannt, ist ein ambulantes Verfahren, das seit 2004 durchgeführt wird. Sie ist heute eine Alternative fürCarl Zeiss Femtolaser VisuMax Mel 80 viele Patienten, auch der ängstlichen, weil sie etwas sanfter ist. Fehlschnitte kommen praktisch nicht vor und sind noch während der OP zu korrigieren, ohne dass die Hornhaut Schaden nimmt. Bei diesem Verfahren wird im ersten Schritt mit dem Femto-Sekunden-Laser eine dünne Hornhautlamelle (Flap) präpariert, bevor anschließend die Korrektur der Fehlsichtigkeit mit dem Excimerlaser erfolgt, die eigentliche LASIK. In diesem ersten Schritt liegt auch der entscheidende Unterschied: Bei der Femto-LASIK wird der Flap sehr präzise, schnell und schonend mit dem Femtosekunden-Laser präpariert. Das geschieht, indem der Laserstrahl seine Energie in einer genau definierten Tiefe der Hornhaut entlädt und auf einer festgelegten Fläche viele winzige Bläschen entstehen lässt. Nur auf dieser Fläche kann anschließend eine dünne Hornhautlamelle gelöst werden, indem der Operateur die Gewebebrücken dazwischen vorsichtig durchtrennt. So ist es möglich, einen dünneren Flap zu präparieren, bis 100 my Komplikationen eines Fehlschnittes sind praktisch zu vernachlässigen. Sollte der erste „Schnitt” mit dem Femto-Laser nicht perfekt sein, so kann dieser sofort wiederholt werden. Die Hornhaut des Patienten nimmt keinen Schaden, weil die vom Femtosekundenlaser verursachten kleinsten Bläschen von der Hornhaut absorbiert werden und das Gewebe wieder zusammenwächst.